Fahrradfahrer nach Ausweichmanöver gestürzt

#Potsdam; Heinrich-Mann-Allee, Brauhausberg – 

07.09.2020; 16.50 Uhr –

Ein 33-jähriger, Potsdamer Radfahrer befuhr die Fahrradstraße der Heinrich-Mann-Allee (kommend aus Schlaatz) in Fahrtrichtung Brauhausberg. Ihm kam eine 54-jährige Radfahrerin entgegen. Nach seinen ersten Aussagen sei die entgegenkommende Radfahrerin kurzzeitig auf der Radfahrspur des 33-Jährigen gefahren, sodass dieser einem direkten Zusammenstoß ausweichen musste. Im Rahmen dieses Manövers sei er gestürzt und habe sich an der Hand verletzt. Trotzdem fuhr die 54-Jährige mit ihrem Fahrrad weiter, ohne anzuhalten. Nach dem Sturz rappelte sich der Potsdamer wieder auf und verfolgte die Frau trotz seiner Handverletzung. Er konnte sie an der Heinrich-Mann-Allee stellen. Hinsichtlich des Sturzes und ihrer Weiterfahrt gab sie an, nichts mitbekommen zu haben. Es wurde eine Unfallanzeige sowie eine Anzeige wegen Verdachts der Unfallflucht aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: