Fahrtende am Wildschutzzaun

BAB 24/Wittstock – An einem Wildschutzzaun endete gestern gegen 14.15 Uhr die Fahrt einer 54-jährigen Hamburgerin an der Raststätte Prignitz-Ost. Die Frau war mit einem Pkw BMW offenbar zu schnell auf die Abfahrt gefahren und dabei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen durchfuhr die Böschung, kollidierte mit zwei Leitpfosten und zehn Zaunfeldern. Die Hamburgerin gab den Rettungskräften gegenüber gesundheitliche Probleme an. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit, insgesamt entstand ca. 15.000 Euro Sachschaden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: