Falsche Polizisten täuschen erneut Einbruch vor und stehlen Bargeld

Potsdam, Brandenburger Vorstadt, Schillerplatz – 

Donnerstag, 25.03.2021, 15:45 Uhr – 

 

In Potsdam ist erneut eine Seniorin Opfer einer dreisten Diebstahl-Masche geworden. Wie bereits in zwei ähnlich gelagerten Fällen in dieser Woche behaupteten auch hier zwei unbekannte Männer, dass in die Wohnung der 81-jährigen Frau eingebrochen wurde. Sie gaben sich dabei als Polizisten aus und agierten – so die Aussage der Seniorin – überaus freundlich. Dabei sollen die Männer auch einen Ausweis gezeigt haben. Als die Personen nach einem längeren Gespräch die Wohnung schließlich wieder verlassen hatten, stellte die Frau fest, dass mehrere hundert Euro Bargeld, das versteckt deponiert war, fehlten und alarmierte die Polizei. Es wurde eine Strafanzeige aufgenommen.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

–          ca. 30 Jahre alt

–          ca. 180-185 cm groß

–          sprachen ohne Dialekt oder Akzent

Zeugen, die Hinweise zur Identität der beiden Männer geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 5508-0 zu melden. Alternativ kann auch das Hinweisformular im Internet unter polbb.eu/hinweis genutzt werden.

Die Polizei rät aus diesem Anlass:

–          geben Sie niemals Auskunft darüber, ob sie derzeit allein sind oder allein leben

–          lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Wohnung oder sich von diesen in die Wohnung begleiten, wenn Sie gerade nach Hause kommen

–          gehen Sie auch nur beim geringsten Zweifel allein ihre Wohnung, schließen sie die Wohnungstür ab und fragen Sie telefonisch bei ihrer Polizeidienststelle oder unter der Notrufnummer 110 nach, ob es derzeit einen solchen Polizeieinsatz überhaupt gibt

–          geben Sie fremden Personen niemals Auskunft über vorhandene Wertsachen oder Geldbestände

–          machen Sie ggf. Nachbarn auf die Situation aufmerksam

–          haben Sie ein gesundes Misstrauen

%d Bloggern gefällt das: