Falscher Polizist festgenommen

#Berlin – Polizisten nahmen gestern Abend einen Mann in Moabit fest. Zuvor erhielt ein 75-Jähriger ab den Mittagsstunden mehrere Anrufe, in denen zwei unbekannte Männer vorgaben Polizeibeamter sowie Staatsanwalt zu sein und den Angerufenen aufforderten, Geld von seinem Bankkonto abzuheben und ihnen dies zu übergeben. Als Grund nannten sie einen angeblichen Raubüberfall in dessen Zusammenhang eine Notiz mit dem Namen des 75-Jährigen darauf auftauchte. Am Telefon schürten sie die Angst, dass auch er überfallen werden könnte. Alarmierte Fahnder überwachten gegen 20 Uhr die Geldübergabe an der Straße Alt-Moabit und nahmen den Mann fest, der das Geld abholte. Bei ihm handelt es sich um einen 18-Jährigen, den die Einsatzkräfte anschließend in ein Polizeigewahrsam brachten. Eine Durchsuchung der Aufenthaltsanschrift des Tatverdächtigen führte zum Auffinden weiterer Beweismittel. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte der Festgenommene später wieder seinen Weg fortsetzen. Das zunächst beschlagnahmte Geld wurde dem 75-Jährigen später wieder ausgehändigt.

%d Bloggern gefällt das: