Falsches Überholmanöver geht schief

BAB 10 zwischen AD Havelland und AS Falkensee in Richtung Magdeburg –  

Dienstag, 15.06.2021, 06:47 Uhr – 

 

Drei Fahrzeuge waren am Morgen an einem Unfall auf der BAB 10 beteiligt. Ursache war nach bisherigen Erkenntnissen ein Fehler beim Überholvorgang. Demnach wollte der 38-jährige Fahrer eines Kleintransporters rechtswidrig einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden PKW Seat auf der rechten Seite überholen. Weil jedoch die rechte Fahrspur durch einen LKW blockiert war, zog er unvermittelt wieder nach links. Dabei prallte sein Kleintransporter gegen den Seat, den er noch nicht ganz passiert hatte. Anschließend stieß er noch gegen den LKW auf dem rechten Fahrstreifen. Der 45-jährige LKW-Fahrer wurde leicht verletzt und ambulant am Unfallort behandelt. Alle anderen Beteiligten blieben unversehrt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 22.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Fahrer des Kleintransporters. Sein Fahrzeug war als einziges nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

%d Bloggern gefällt das: