Falschfahrer aus Einbahnstraße flüchtet und wird gestellt

#Rathenow, Goethestraße – 

Samstag, 26.06.2021, 02:38 Uhr – 

Streifenbeamten der Polizeiinspektion Havelland kam in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Goethestraße, die derzeit aufgrund von Baumaßnahmen eine Einbahnstraße ist, ein Auto entgegen. Um den Wagen anzuhalten und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, positionierten die Beamten ihr Auto so, dass der PKW nicht auf der Straße an ihnen vorbeifahren konnte. Doch anstatt anzuhalten, fuhr der Fahrer des Autos auf den Bürgersteig und wollte offenbar am Streifenwagen vorbeifahren. Dabei kam sein Wagen gegen das Polizeiauto und beschädigte es.

Anschließend flüchtete das Fahrzeug weiterhin entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Die Beamten folgten dem Auto bis auf einen Parkplatz, auf dem es schließlich anhielt und drei Personen versuchten, zu Fuß zu flüchten. Die drei Männer konnten jedoch durch die Polizisten gestellt werden. Bei dem mutmaßlichen Fahrer des Wagens handelt es sich nach derzeitigem Kenntnisstand um einen 22-jährigen Havelländer, der genau wie seine beiden Mitfahrer alkoholisiert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Außerdem wurden Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden. Er musste die Beamten für eine Blutprobe ins Krankenhaus begleiten. Die Fahrzeugschlüssel und seine Fahrerlaubnis wurden beschlagnahmt. Es wurden Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

%d Bloggern gefällt das: