„Farbe bekennen“ mit Bundeskanzler Olaf Scholz – am 28. Juni im Ersten

Moderation: Tina Hassel und Oliver Köhr
Olaf Scholz steht im Zentrum der internationalen Politik: beim Treffen des EU-Rats in Brüssel, als Gastgeber der G7 auf Schloss Elmau oder der NATO in Madrid – bei dem Gipfelmarathon sind die Augen auf den deutschen Bundeskanzler gerichtet. Die Liste seiner Aufgaben ist lang: der Krieg in der Ukraine und die damit verbundene Nahrungsmittel- und Energieknappheit. Die Aufnahme Finnlands und Schwedens in die NATO – blockiert vom Mitgliedsland Türkei. Und die internationale Klimapolitik, die Scholz mit seinem geplanten „Klimaclub“ neu aufsetzen will.
Die Erwartungen an Olaf Scholz sind groß, dessen zurückhaltendes Handeln zuletzt immer wieder für Aufsehen sorgte: Zögerliche Waffenlieferungen und eine späte Reise nach Kiew irritierten viele internationale Partner. Konnte Olaf Scholz die Mitgliedsstaaten der G7, der EU und der NATO von seinen Positionen und Ideen überzeugen? Wie soll die Ukraine in Zukunft unterstützt, das Klima geschützt und die NATO gestärkt werden?
Olaf Scholz stellt sich unmittelbar nach dem G7-Gipfel in „Farbe bekennen“ den Fragen von Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, und ARD-Chefredakteur Oliver Köhr. Das Erste sendet die Sondersendung am Dienstag, 28. Juni 2022, um 20:15 Uhr.
Die Sondersendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.
%d Bloggern gefällt das: