#Fehrbellin – Geringer Sachschaden

Heute Morgen gegen 05.50 Uhr befuhr eine 57-jährige deutsche VW-Fahrerin die Landesstraße 16 von Fehrbellin in Richtung Dammkrug. Plötzlich rannte ein Reh auf die Straße. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung kollidierte das Tier mit dem VW. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Reh auf ein angrenzendes Feld, am Wagen entstand lediglich Sachschaden in geschätzter Höhe von 100 Euro.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: