Ferrari überschlägt sich

Glück im Unglück hatte ein 59-jähriger aus dem Landkreis München, als er am 07.11.2020 gegen 16:30 Uhr mit seinem Ferrari die A8 in Richtung München befuhr und diese an der Anschlussstelle Taufkirchen-Ost verlassen wollte. Dort verlor er aus bislang ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zunächst schanzte er über einen Erdwall, überschlug sich hierbei und landete schließlich nach etwa 100 Metern neben der Fahrbahn auf dem Dach des Fahrzeugs. Der Fahrer konnte durch Ersthelfer aus dem qualmenden Wagen befreit werden. Er wurde anschließend mittels Rettungsdienst erstversorgt und daraufhin mit mittelschweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der am Ferrari entstandene Sachschaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf circa 150000 Euro. Zur Absicherung sowie zur anschließenden Reinigung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen im Einsatz. Für die Unfallaufnahme sowie die anschließende Bergung des Fahrzeugs musste die Anschlussstelle für rund eine Stunde voll gesperrt werden.

%d Bloggern gefällt das: