Festnahme bei Schwerpunkteinsatz zur Drogenbekämpfung

#Berlin – Haftbefehl erhielt ein mutmaßlicher Drogenhändler, der am vergangenen Mittwoch von Einsatzkräften des Polizeiabschnitts 53 in Kreuzberg festgenommen wurde. Kurz nach 19 Uhr beobachteten die Polizistinnen und Polizisten den Mann im Görlitzer Park, der aus einer Gruppe heraus vorbeilaufende Passanten ansprach, um seine Drogen zu verkaufen. Als die Fahnderinnen und Fahnder den Mann kontrollieren wollten, entfernte er sich zunächst auf seinem Fahrrad über den Rosengarten in Richtung Eisenbahnbrücke. Auf der Flucht ließ der Tatverdächtige plötzlich sein Fahrrad liegen, begab sich auf einen Kinderspielplatz und versteckte dort seinen mitgeführten Rucksack in einem Gebüsch. Nachdem der 25-Jährige den Spielplatz verließ, nahmen die Einsatzkräfte ihn fest. Beschlagnahmt wurde der Rucksack in dem sich unter anderem 400 Ecstasy-Tabletten, 175 Gramm Kokain sowie vermutlicher Handelserlös in Höhe von 1.550 Euro befanden. Ein Ermittlungsrichter erließ den Haftbefehl wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Drogenhandels.

%d Bloggern gefällt das: