Festnahme eines Mannes nach beabsichtigtem Waffenkauf

#Berlin – Polizisten nahmen am Vormittag des 1. Oktober einen Mann in Wilmersdorf fest. Der Festnahme vorausgegangen waren Ermittlungen des Landeskriminalamtes Berlin zu einer Chatgruppe in einem Messengerdienst, über die der 28-jährige Tatverdächtige eine Schusswaffe hat erwerben wollen. Bei einer hierzu verabredeten vorgetäuschten Übergabe griffen Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes dann zu und nahmen den 28-Jährigen fest, wobei er leichte Kopfverletzungen erlitt, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. Im Rahmen einer anschließenden Durchsuchung der Wohnanschrift fanden die Ermittlerinnen und Ermittler noch Waffenzubehör, aber auch Drogen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und der Identitätsfeststellung wurde der 28-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: