Werbeanzeigen

Festnahme nach Drogenübergabe

#Berlin – Zivilpolizisten des Polizeiabschnitts 54 haben gestern Mittag während einer Schwerpunktüberwachung zur Bekämpfung der Drogenkriminalität im ÖPNV zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, eine Drogenübergabe auf einem U-Bahnhof in Neukölln vollzogen zu haben. Gegen 13.25 Uhr beobachteten die Polizistinnen und Polizisten auf dem U-Bahnhof Boddinstraße die beiden Männer, die sich zunächst in eine Nische des Bahnhofs zurückgezogen haben sollen, um dort eine Drogenübergabe vollziehen zu können. Anschließend sollen beide Männer im Alter von 20 und 21 Jahren den Bahnhof verlassen haben, wo sie von den Einsatzkräften gestellt wurden. Bei dem 21-Jährigen fanden die Zivilkräfte 27 Verkaufseinheiten Kokain, ein Handy und Geld. Bei dem zweiten Festgenommenen entdeckten die Beamtinnen und Beamten acht Verkaufseinheiten Kokain, sowie in dessen Brusttasche ein Messer. Ermittlungen am Festnahmeort begründeten den Verdacht, dass der 21-Jährige die Drogen an den jüngeren Mann übergeben haben soll. Beide Tatverdächtige wurden einem Rauschgiftkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: