Werbeanzeigen

Festnahme nach mutmaßlichem Drogenfund

#Berlin – In einer Wohnung in Neukölln fanden Polizeibeamte in der vergangenen Nacht drogenverdächtige Substanzen und verschiedene Medikamente. Gegen 1.45 Uhr stellten Anwohnende der Elsenstraße fest, dass Rauch aus einer Nachbarwohnung trat. Die eintreffenden Polizisten gingen von einer Notlage aus. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, öffneten sie die Wohnungstür gewaltsam. Der 34-jährige Mieter gab an, geschlafen und nichts gehört zu haben. Die Rauchentwicklung verursachte ein auf dem Herd vergessener Kochtopf. In der Küche lagen Tüten, die augenscheinlich Drogen enthielten. Bei einer nun erfolgten Wohnungsdurchsuchung fanden die Einsatzkräfte insgesamt ca. 500 Gramm drogenverdächtiger Substanzen sowie verschreibungspflichtige Medikamente, für deren Besitz der 34-Jährige keine Rezepte vorweisen konnte. Sie nahmen den tatverdächtigen Mieter fest und beschlagnahmten die aufgefundenen Gegenstände. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Direktion 5.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: