Werbeanzeigen

Festnahme nach Tätlichen Angriffs und versuchter Gefangenenbefreiung

#Berlin – In der vergangenen Nacht wurden in Friedrichshain drei Männer wegen Tätlichen Angriffs auf Vollzugsbeamte, versuchter Gefangenenbefreiung und dem Verdacht des Diebstahls festgenommen. Gegen 22.45 Uhr bemerkten Zivilpolizisten des Abschnitts 51 zunächst einen unbekleideten Mann, der sich auf einem parkenden Auto in der Neue Bahnhofstraße räkelte. Der 25-Jährige war in Begleitung von zwei weiteren Männern. Da das Auto keinen Schaden aufwies, forderten die Polizeikräfte die drei Männer auf, sich vom Ort zu entfernen. Dieser Aufforderung kam das Trio pöbelnd nach. Kurze Zeit später stellten die Zivilpolizisten dann einen mutmaßlichen Einbruch in eine Bar, die sich unmittelbar in der Nähe des Einsatzortes befindet, fest. Als die Beamten den Tatort in Augenschein nahmen, tauchte der inzwischen bekleidete 25-Jährige sowie wieder auf und versuchte unvermittelt, einem der Zivilbeamten ins Gesicht zu schlagen. Dem Schlag wich der Beamte aus. Anschließend erfolgte die Festnahme des mutmaßlichen Angreifers durch die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte. Daraufhin versuchten die zwei Begleiter des Festgenommenen, 24 und 25 Jahre alt, einzugreifen und diesen zu befreien. Es kam zu einer Rangelei. Um die Befreiungsversuche zu unterbinden, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Dennoch gelang es dem 25-jährigen Begleiter des Festgenommenen, einem der Zivilpolizisten mehrfach ins Gesicht zu schlagen. Mit Unterstützung von zum Ort gerufenen uniformierten Polizistinnen und Polizisten, konnte er ebenfalls festgenommen werden. Der dritte, 24-jährige Begleiter, versuchte zu fliehen, wurde aber ebenfalls festgenommen. Rettungskräfte der Feuerwehr behandelten die Männer, die aufgrund des eingesetzten Pfeffersprays Augenreizungen erlitten hatten, vor Ort. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 25-jährige „Nackedei“ in der Bar arbeitet. Er hätte allerdings an dem Abend mit seinen Begleitern nicht in der Bar sein dürfen. Es wird geprüft, ob und in welchem Umfang er sich in der Bar unrechtmäßig an Getränken bedient hat. Das Trio wurde in eine Gefangenensammelstelle gebracht. Nach einer erkennungsdienstliche Behandlung wurden alle drei wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: