Werbeanzeigen

Festnahme nach Taschendiebstahl und gefährlicher Körperverletzung

#Berlin – Heute früh haben Polizeibeamte zwei Männer nach einem Taschendiebstahl und gefährlicher Körperverletzung vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 31-Jähriger gegen 5 Uhr an der Oberbaumbrücke unterwegs, als ihm zwei Männer Drogen zum Kauf angeboten haben sollen. Der 31-Jährige lehnte dies ab. Daraufhin soll ein Mann dem Passanten um die Schulter gefasst und dabei das Handy entwendet haben. Daraufhin brachte der 31-Jährige den mutmaßlichen Dieb zu Boden und forderte sein Mobiltelefon zurück. Ein 32 Jahre alter Zeuge habe dann gesehen, dass der Begleiter des mutmaßlichen Diebes sich in der Nähe an einem Fahrrad kurz hingehockt und dann zu dem 31-Jährigen hinbegeben haben soll. Er soll dann eine Flasche abgebrochen und damit auf ihn zugegangen sein. Der Zeuge forderte den zweiten Tatverdächtigen mehrmals auf, die Flasche fallen zu lassen und sich zu entfernen. Diese Aufforderungen ignorierte er und soll mit der abgebrochenen Flasche vergeblich in Richtung des Kopfs des 31-Jährigen gestochen haben. Kurz darauf soll der mutmaßliche Angreifer den Attackierten mit der Flasche an dessen Bein verletzt haben. Anschließend flüchteten die beiden Tatverdächtigen. Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizisten entdeckte der Zeuge das Handy des Bestohlenen in dem Korb eines Fahrrades, an dem sich einer der beiden Tatverdächtigen zuvor hingehockt hatte. Alarmierte Polizisten nahmen aufgrund der Personenbeschreibung kurz darauf die beiden mutmaßlichen Täter im Alter von 18 und 20 Jahren in der Nähe fest. Der Überfallene musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Festgenommenen wurden zum Polizeigewahrsam gebracht und der Kriminalpolizei der Direktion 5 übergeben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: