Festnahme nach zweifachem Raub

#Berlin – Einsatzkräfte des Abschnitts 35 wurden gestern Nachmittag zu einem schweren Raub in Baumschulenweg alarmiert. Aufmerksame Zeugen bemerkten gegen 15.20 Uhr in der Kiefholzstraße eine Rangelei zwischen einer Seniorin und einem jungen Mann, der offenbar versuchte, der Dame die Handtasche zu entreißen. Seinerseits erfolgreich, flüchtete der Tatverdächtige kurz darauf mit der Beute unter dem Arm.

Während sich die 41-jährige Zeugin um die am Boden liegende Überfallene kümmerte, versuchte ihr 53-jähriger Begleiter den mutmaßlichen Räuber zu verfolgen. Mit Unterstützung einer weiteren Zeugin gelang es den Polizeikräften, den 24-Jährigen schließlich in einem nahegelegenen Park festzunehmen.

Er steht nicht nur in Verdacht, die 81-Jährige auf offener Straße überfallen zu haben, sondern soll bereits kurz zuvor eine 86 Jahre alte Frau in einem Mehrfamilienhaus im Heidekampweg mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe ihrer Handtasche genötigt haben. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der junge Mann der Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) übergeben. Die erbeuteten Taschen samt Inhalt wurden nach Hinweisen des Festgenommenen aufgefunden und den Seniorinnen übergeben. Beide Frauen blieben unverletzt.

%d Bloggern gefällt das: