Werbeanzeigen

Festnahmen nach Drogenhandel

#Berlin -Gestern Nachmittag nahmen Polizeikräfte des Abschnitts 52 drei Männer nach dem Verdacht des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in Kreuzberg fest. Die in Zivil gekleideten Beamten beobachteten gegen 14.15 Uhr wie die Verdächtigen im Alter von 21, 26 und 47 Jahren am U-Bahnhof Gneisenaustraße mutmaßlich Drogen an Passanten verkauften. Dabei soll einer der Tatverdächtigen am U-Bahnhof ankommende Fahrgäste angesprochen und diese grüppchenweise zu den beiden anderen Männern an der Kreuzung Schleiermacher Straße/Gneisenaustraße geführt haben. Der 47-jährige mutmaßliche Drogenhändler habe dann kleine Kügelchen mit Drogen an die Interessenten verkauft, während der 21-jährige Tatverdächtige regelmäßig für Nachschub aus sogenannten Drogenbunkern in umliegenden Grünanlagen gesorgt haben soll. Nach kurzer Beobachtungszeit nahmen die Polizisten alle drei Männer fest und fanden bei ihnen mehrere hundert Euro Bargeld sowie Heroin in händlertypischen Verkaufspackungen. Zusätzlich entdeckten die Ermittler weitere Drogenkugeln in einem der aufgefundenen Drogenverstecke. Insgesamt beschlagnahmten die Einsatzkräfte mehrere Verkaufseinheiten mit Rauschgift und das aufgefundene Bargeld als mutmaßlichen Handelserlös. Der 21- Jährige wurde zu einem Polizeigewahrsam verbracht und dort der weiterermittelnden Fachdienststelle des Landeskriminalamtes überstellt. Die beiden anderen Tatverdächtigen konnten ihren Weg, nach der Feststellung ihrer Personalien, fortsetzen. Gegen alle drei wurden Strafermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: