Festnahmen nach Drogenhandel

#Berlin – Zivilkräfte der 33. und 35. Einsatzhundertschaft nahmen gestern Nachmittag in Neukölln zwei Männer fest, nachdem diese mit Betäubungsmitteln gehandelt hatten. Nachdem die Einsatzkräfte das Duo gegen 15.40 Uhr in der Fuldastraße beim Verkauf von Rauschgift beobachtet hatten, klickten kurz darauf in der Sonnenallee die Handfesseln. Bei den anschließenden Durchsuchungen der Personen, eines Autos und Wohnungen wurden drei Mobiltelefone, rund 21.000 Euro mutmaßlicher Handelserlös sowie Kokain und Speed beschlagnahmt. Die beiden 31-Jährigen wurden erkennungsdienstlich behandelt, kamen danach wieder auf freien Fuß und müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

%d Bloggern gefällt das: