Feuerwehr löscht Kellerbrand in Cottbus/Chóśebuz

Die Cottbuser Feuerwehr ist am Sonnabend gegen 15.45 Uhr zu einem Brand nach Sachsendorf gerufen worden. In der Lauchhammer Straße brannte es im Keller eines komplett leergezogenen Aufganges des sechsgeschossigen
Gebäudes. Durch Öffnungen im Keller hatte sich der Rauch bereits massiv in alle Treppenaufgänge des Blocks ausgebreitet. Drei Bewohner aus dem benachbarten Aufgang mussten daher zeitweise ihre Wohnungen verlassen
und wurden in einem beheizten Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr betreut.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich in dem verwinkelten Keller schwierig.
Zudem erwies sich die notwendige Belüftung aller Treppenaufgänge als sehr
zeitaufwendig. Die Berufsfeuerwehrleute waren gemeinsam mit den
Kameraden der Freiwilligen Wehr Sachsendorf sowie den Einsatzkräften aus
dem Gerätehaus Süd – hier arbeiten Freiwillige Wehren aus Groß Gaglow,
Gallinchen, Kiekebusch und Madlow zusammen – für eineinhalb Stunden im
Einsatz gebunden. Insgesamt 8 Einsatzkräfte mussten unter PressluftAtemgeräten eingesetzt werden.
Insgesamt waren 21 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und 16 freiwillige
Feuerwehrleute an den Löscharbeiten beteiligt.

%d Bloggern gefällt das: