Werbeanzeigen

FIFA Frauen-WM-Viertelfinale: Deutschland – Schweden am 29. Juni live im Ersten

Das Achtelfinale ist vorbei. Alle Begegnungen des Viertelfinales bei der FIFA Frauen-WM in Frankreich stehen fest.

Das Erste überträgt am Samstag, 29. Juni 2019, live ab 18:30 Uhr das Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft, die bei der WM bislang schon deutlich gezeigt hat, dass sie ein Titelanwärter ist. Doch der Gegner in Rennes heißt Schweden – eine Mannschaft, die in diesem Turnier ebenfalls bislang überzeugen konnte. Außerdem wäre ein Sieg für die Skandinavierinnen eine wichtige Revanche – seit 24 Jahren konnte Schweden kein Entscheidungsspiel bei WM, EM oder Olympischen Spielen gegen Deutschland gewinnen. Die letzte bittere Niederlage war das verlorene Finale bei den Olympischen Spielen in Rio. Das Duell gegen Schweden wird also keine leichte Aufgabe für das deutsche Team um Trainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Bereits vorher (Anstoß: 15:00 Uhr) zeigt Das Erste die Begegnung Italien – Niederlande aus Valenciennes. Beide Viertelfinalisten taten sich im Achtelfinale gegen ihre Gegner aus Asien schwer. Das niederländische Team schaffte es sogar nur mit viel Glück eine Runde weiter. Mit Spannung wird erwartet, ob der amtierende Europameister gegen die Auswahl aus Italien, die alles daran setzen wird, zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein WM-Halbfinale zu erreichen, mehr Durchsetzungsvermögen zeigen wird.

ARD-Expertin Nia Künzer und Moderator Claus Lufen führen live ab 14:30 Uhr durch den Sendetag im Ersten. Das Spiel Italien – Niederlande kommentiert Stephanie Baczyk, das deutsche Viertelfinale Bernd Schmelzer.

„Die FIFA Frauen-WM im Ersten ist für uns ein voller Erfolg. Regelmäßig sitzen auch bei nicht-deutschen Spielen bis zu drei Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. Bei den Partien mit deutscher Beteiligung sind es sogar bis zu sechs Millionen. Allein in der Vorrunde hatten wir Marktanteile bei den Spielen der Deutschen bis zu 35 Prozent“, so ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. „Es ist eine tolle Bestätigung für uns, dass unser redaktionelles Konzept aufgegangen ist.“

Darüber hinaus plant Das Erste zwischen den beiden Viertelfinal-Begegnungen eine lange Zusammenfassung von der Beachvolleyball-WM in Hamburg. Hier haben am Samstag um 13:00 Uhr Julius Thole und Clemens Wickler ihren ersten Auftritt bei der Heim-WM.

Am Sonntag, 30. Juni 2019, bietet Das Erste außerdem ein wenig Abwechslung von der FIFA Frauen-WM: Das vielseitige Livesport-Programm zwischen 12:00 und 16:25 Uhr beinhaltet Triathlon – die Ironman-EM in Frankfurt, Beachvolleyball – die WM in Hamburg – sowie das Leichtathletik-Mehrkampf-Meeting in Ratingen. Um 18:00 Uhr berichtet die „Sportschau“ von den sportlichen Geschehnissen des Tages. Sollte die deutsche U21-Nationalmannschaft außerdem das Halbfinale am Donnerstag gewinnen, zeigt Das Erste live ab 20:15 Uhr das Finale der U21-EM aus Udine.

Die Sendeplanung im Ersten:

Samstag, 29. Juni 2019

14:30 – 20:45 Uhr
FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019
Sportschau
Moderation: Claus Lufen
Expertin: Nia Künzer

​​​Viertelfinale
Italien – Niederlande
Reporterin: Stephanie Baczyk
Übertragung aus Valenciennes

​​​ca. 17:05 Uhr
Beachvolleyball-Weltmeisterschaft
Reporter: Robert Hunke
Zusammenfassung aus Hamburg

​​​Viertelfinale
Deutschland – Schweden
Reporter: Bernd Schmelzer
Übertragung aus Rennes

​​​

Sonntag, 30. Juni 2019

12:00-16:25​ Uhr
Sportschau
Triathlon
Ironman-Europameisterschaften
Reporter: Dirk Froberg
Übertragung aus Frankfurt

ca. 12:55 Uhr
Beachvolleyball-Weltmeisterschaft
Reporter: Robert Hunke
Übertragung aus Hamburg

ca. 14:05 Uhr
Triathlon
Ironman-Europameisterschaften
Reporter: Dirk Froberg
Übertragung aus Frankfurt

​​ca. 14:35 Uhr
Leichtathletik-Mehrkampfmeeting
Reporter: Wilfried Hark und Tim Tonder
Übertragung aus Ratingen

18.00:-18.30​​ Uhr
Sportschau
Moderation: Julia Scharf

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: