Filmmuseum Potsdam präsentiert die Bolschewistischen Kurkapelle zum Fest „40 Jahre Filmmuseum“

Das Fest! 40 Jahre Filmmuseum Potsdam

mit Konzert der Bolschewistischen Kurkapelle Berlin

Filmmuseum Potsdam, Breite Str. 1a, 14467 Potsdam,
ticket@filmmueum-potsdam.de;
Eintritt frei, Anmeldung zu den Führungen erwünscht

am Sonntag, 5. September 2021 ab 15:00 Uhr

1981 gegründet, durchlief das Filmmuseum, beheimatet im Marstall, eine wechselvolle 40-jährige Geschichte. Vor allem die 1990er Jahre waren turbulent. Nach Auflösung der DDR musste ein Neuanfang gefunden werden, institutionell und personell. Auch der marode Marstall musste nach über zehn Jahren architektonisch für einen modernen Museumsbetrieb ertüchtigt werden. 1992/93 übernahm das Architektenbüro Kohlmeier, Sartory, Fox aus Berlin die Modernisierung der veralteten Innengestaltung. Am 10. Juli 1993 war es dann soweit: Mitarbeiter*innen, Besucher*innen und Freund*innen des Hauses feierten die Neueröffnung des rekonstruierten Marstalls. Mit dabei waren das Filmorchester Babelsberg und die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot, Berlin. Wir freuen uns, dass die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot – nun zum 40jährigen Jubiläum – wieder für uns aufspielt und laden alle Besucher*innen und Freund*innen des Hauses herzlich dazu ein. Das gesamte Programm nachfolgend:

Programm:

15:00 Uhr Begrüßung durch Dr. Ilka Brombach, Christine Handke, Direktorinnen, Filmmuseum Potsdam auf dem Vorplatz

anschließend

Kino

15:05 Uhr Kinderkino

16:45 – 18:00 Uhr Beiträge aus 40 Jahren Filmmuseum Potsdam

Führungen

15:05 Uhr Führung Marstall vor und hinter die Kulissen mit Dr. Ilka Brombach und Christine Handke, Direktorinnen

16:00 Uhr Führung Familienausstellung „Mit dem Sandmann auf Zeitreise“ mit der Museumspädagogin Beate Rabe

17:00 Uhr Rundgang Foyerausstellung „40 Jahre Filmmuseum Potsdam“ mit der Kuratorin Dorett Molitor

Vorplatz

Ab 15:05 Uhr das Filmmuseum Potsdam präsentiert die Bolschewistische Kurkapelle

Kaffee und Kuchen

Malaktion für Kinder

Eintritt, Kuchen, Kaffee, nichtalkoholische Getränke frei

Es gilt die aktuelle Sars Cov2-Umgangsverordnung. In den Ausstellungen gelten die AHA-Regeln, bei max. Besucherauslastung sind zwischenzeitlich Einlassbeschränkungen möglich.

%d Bloggern gefällt das: