Werbeanzeigen

Finissage der Biennale in Neuwerder

Ein letztes Mal können Kunstinteressierte am Sonntag, den 30. Juni 2019, die Werke 28 verschiedener Künstler im havelländischen Neuwerder bestaunen. Die Finissage der Biennale „LAND(SCHAFFT)KUNST VII“ beginnt an diesem Tag um 14 Uhr und findet im Atelierhaus, Kastanienweg 8, statt.

Die Besucher werden dabei zu Beginn von Dr. Volker Hassemer, dem Vorsitzenden der Stiftung Zukunft Berlin, sowie Lothar Seruset, dem Kurator des Projekts, begrüßt. Es folgt eine Lesung mit der Synchronsprecherin Juliana Cukier und im Anschluss zeigen sieben Choreographiestudenten eine Kunstperformance der besonderen Art. Sie erkunden mit künstlerischen Mitteln das dörfliche Leben und die Umgebung von Neuwerder auf den Spuren von Theodor Fontane. Danach führt der Kurator durch die Ausstellung.

Seit dem 15. Juni dieses Jahres präsentieren 28 renommierte Kunstschaffende ihre Werke im Kolonistendorf Neuwerder. Inhaltlich haben sie sich anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Fontane mit dem Leben des Schriftstellers beschäftigt. Das kleine Dorf Neuwerder verwandelte sich für die Biennale in eine Open-Air-Galerie. Als Schauplätze dienen unter anderem Scheunen, Vorgärten, das Feuerwehrhäuschen und ein altes Bauernhaus. Wer sich die verschiedenen Kunstwerke ansehen möchte, hat am Sonntag, den 30. Juni 2019, zum letzten Mal die Möglichkeit dazu.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: