Flächenbrand greift auf Lagerhalle über – Wohnhäuser in Gefahr

#Bedburg-Hau (ots)

Während Erntearbeiten kam es heute (25.07.2019) gegen 14:40 Uhr zu einem Feldbrand im Bereich der Saalstraße/ Johann-van-Aken-Ring. Dabei griffen die Flammen schnell auf die gepressten Rundballen und weite Teile des Feldes über. Insgesamt breitete sich das Feuer schnell auf mehrere tausend Quadratmeter aus. Gefährdet waren auch angrenzende Wohnhäuser sowie eine Lagerhalle für Gartenbaubedarf. Die Rauchsäule war über mehrere Kilometer weit sichtbar.

FW-KLE: Flächenbrand greift auf Lagerhalle über / Wohnhäuser in Gefahr

Um 14:46 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert. Nach Eintreffen wurden durch die Einsatzleitung insgesamt sechs Einheiten der Feuerwehr alarmiert. Zusätzlich weitere drei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Goch zur Unterstützung. Die 80 Einsatzkräfte brauchten drei Stunden, um das Feuer zu bekämpfen. Unterstützt wurden sie dabei mit Radladern und Traktoren von landwirtschaftlichen Unternehmen.

Trotz des massiven Einsatzes konnte nicht verhindert werden, dass das Feuer auf die angrenzende Lagerhalle übergriff. Da hier unter anderem Düngemittel eingelagert waren, konzentrierten sich die Löschmaßnahmen zunächst auf diesen Bereich sowie zum Schutz der angrenzenden Wohnhäuser. Es gelang, den Schaden an der Lagerhalle gering zu halten. Teile der Hallenwand wurden jedoch beschädigt und mussten später gekühlt werden. Die angrenzenden Häuser konnten erfolgreich geschützt werden. Hier waren 7 Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz gefordert.

FW-KLE: Flächenbrand greift auf Lagerhalle über / Wohnhäuser in Gefahr

Die weiteren Löscharbeiten erfolgten mit 7 C-Angriffsrohren. Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurden letzte brennende Rundballen sowie Böschungsteile abgelöscht. Für die Zeit des Einsatzes waren der Johann-van-Aken-Ring sowie die Saalstraße für den Verkehr gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um.

Im Einsatz vor Ort waren ebenso der Rettungsdienst zur Absicherung der Einsatzkräft sowie Mitarbeiter von WestNetz und des Ordnungsamtes der Gemeinde Bedburg-Hau.

Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

Während des laufenden Einsatzes wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau zeitgleich zu zwei weiteren Einsätzen alarmiert. Der gemeldete Zimmerbrand sowie eine ausgelöste Brandmeldeanlage stellten sich aber als Fehlalarm heraus.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: