Fleißige Helfer unterstützen Feuerwehr beim Befüllen von Sandsäcken

#Dinslaken (ots)

Noch bevor der Starkregen Dinslaken richtig erreicht hat, musste die Feuerwehr bereits ausrücken.

Gegen 07:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dinslaken zur Brinkstraße alarmiert. Beim Eintreffen wurde ein ca. 3 Meter langer Ast auf der Fahrbahn vorgefunden. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Ast beiseite gelegt. Für einen weiteren Einsatz um 08.30 Uhr rückte die Feuerwehr gemeinsam mit den Rettungsdienst zur Hohlstraße aus. Bewohner hatten Hilferufe aus einer Wohnung gehört und die Einsatzkräfte alarmiert. Da die Person dann doch selbstständig die Tür geöffnet hatte, war diese Einsatzstelle schnell abgearbeitet. Danach rückten die Einsatzkräfte der Hauptwache gegen 10:34 Uhr zur Siegfriedstraße aus. Hier musste das Wasser aus einem vollgelaufenen Keller mittels einer Tauchpumpe abgepumpt werden. Nach knapp 2 Stunden war dieser Einsatz beendet. Zur selben Zeit rückten weitere hauptamtliche Kräfte mit einem Tanklöschfahrzeugs zur städtischen Kindertageseinrichtung Weyerskamp aus. Dort drohte durch den eingesetzten Starkregen, Wasser in die Einrichtung zu fließen. Durch öffnen der Gullydeckel, konnte ein Eindringen des Wassers ins Gebäude aber verhindert werden. Zur Vorsorge haben die Einsatzkräfte der Einrichtung leere Sandsäcke überlassen, die die Kinder der KiTa selbst mit Sand befüllen konnten. Bei Bedarf werden diese dann von den Kindern zum Schutz vor weiteren Wassermassen vor die Türen und Fenster der Kindertageseinrichtung gelegt. Da zeitgleich noch ein weiterer Einsatz im Stadtgebiet Dinslaken im Ortsteil Hiesfeld abgearbeitet werden musste, wurde die Einheit Hiesfeld alarmiert. Auf der Straße Kurze Fohr war ebenfalls Wasser in einem Keller eingedrungen. Die eingesetzte Tauchpumpe konnte aber auch hier Abhilfe schaffen. Da noch Wasser in den vorhandenen Lichtschächten und einem Sickerschacht stand, wurde auch dieses Wasser herausgepumpt. Nach fast 3 Stunden war der Einsatz beendet.

%d Bloggern gefällt das: