Werbeanzeigen

Flucht vor der Polizei endete mit Totalschaden

#Fürstenwalde – Am Samstagmorgen fiel im Bereich Nord ein PKW VW Passat auf, der
mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Mitte fuhr. Nacheilende Beamte
folgten der rasanten und vor allem rücksichtslosen Fahrt durch die gesamte Innenstadt
und weiter stadtauswärts auf die B168 nach Norden. Dabei wurden selbst innerorts
Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h abgelesen. Im Bereich Jänickendorf sollte der
PKW gestoppt werden, streifte aber einen Funkwagen und versuchte über Feld- und
Waldwege weiter zu flüchten. Als der PKW dann an einem Baum verunfallte, konnte
der 26-jährige Fahrer überwältigt werden. Er stand unter Einfluss von Alkohol und
Betäubungsmittel und hat nicht nur am PKW seiner Mutter einen Totalschaden hinterlassen, es wird auch fraglich, ob er jemals wieder ein Kraftfahrzeug in Deutschland
führen darf. Die Fahrerlaubnis wurde sofort eingezogen und eine Blutentnahme angeordnet.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: