Förderung baulicher Maßnahmen in Kitas

Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, hat in Frankfurt (Oder) neun Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 356.807,42 Euro an Oberbürgermeister René Wilke übergeben.

Die Mittel stammen aus dem „Landesinvestitionsprogramm in die Infrastruktur der Kindertagesbetreuung 2018–2019“.

Gefördert werden bauliche Maßnahmen im folgenden Kitas:

·                     „Kinderhaus am Südring“ (Schallschutz für Gruppenräume und Erneuerung Innentüren)

·           Kita „Am Sonnensteig“ (Sanierung zweier Sanitärbereiche im Erdgeschoss)

·           Kita „Bambi“ (Schall- und Sonnenschutzmaßnahmen, Neuanschaffung Kindermöbel, Erneuerung Fußböden, Neugestaltung Außenanlagen)

·           Kita „Kinderland am Park“ (Schallschutz, Umbau Kinderbad, Erneuerung Fassadenseite und Eingangstür, Gruppenraumausstattung)         

·           Kita „Moosgärtlein“ (Sonnenschutz und Brandschutzmaßnahmen)

·           Kita „Oderknirpse“ (Erneuerung Sanitärbereich, Schallschutz, Austausch Innentüren)

·           Hort „Oderpiraten“ (Schallschutz)                                             

·           Kita „Hans und Hanka“ (Badsanierung)                                      

·           Kita „Am Mühlental“ (Kinderwagenunterstellmöglichkeit)                                            

Neben den Zuwendungsmitteln in Höhe von 356.807,42 Euro gibt die Stadt Frankfurt (Oder) Eigenmittel in Höhe von 118.936,42 Euro für alle neun Maßnahmen aus. Das Gesamtvolumen beträgt 475.743,84 Euro.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: