Forderungen nicht nachgekommen

#Wittstock (Dosse) – Gestern gegen 16.30 Uhr erschien ein 60-jähriger Wittstocker im Revier und zeigte einen Betrugsversuch an. Bereits am 29.07. wurde er von einer ihm bislang unbekannten Telefonnummer kontaktiert. Dabei gab sich die Absenderin der Nachrichten als vermeintliche Tochter aus und erklärte, dass ihr altes Mobiltelefon mit der damaligen Nummer verloren gegangen sei und sie nun eine neue Nummer hätte. Da die Onlinebanking-App auf ihrem neuen Telefon nicht funktionieren würde, verlangte die vermeintlich Tochter die Begleichung einer Rechnung in Höhe von rund 777 Euro. Weil der Wittstocker die Masche erkannte, lehnte er die Zahlung ab.

%d Bloggern gefällt das: