Fortsetzung des Lockdowns mit weiteren Einschränkungen notwendig – Landesregierung beschließt neue Verordnung voraussichtlich am Mittwoch

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke begrüßt die heutige Verständigung der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Demnach soll der bestehende Lockdown bis vorerst 31. Januar verlängert und in Einzelbereichen verschärft werden.

Das Brandenburger Kabinett wird sich noch heute in einer informellen Telefonkonferenz mit den Ergebnissen der MPK befassen. Anschließend wird Dietmar Woidke die Landräte und Oberbürgermeister der Kreise und kreisfreien Städte informieren. Für den morgigen Mittwoch ist der Beschluss der Landesregierung zu einer neuen Eindämmungsverordnung vorgesehen.

%d Bloggern gefällt das: