Frankfurter Jahrbuch 2021 erschienen

Buchpräsentation am Mittwoch, 27. Oktober im Museum Viadrina

Am Mittwoch, 27. Oktober 2021 wird um 17.00 Uhr im Museum Viadrina das Frankfurter Jahrbuch 2021 öffentlich präsentiert. Der 184 Seiten umfassende Sammelband blickt zurück in die Vergangenheit, betrachtet außerdem Gegenwart und Zukunft der Stadt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Publikation sind Aufsätze von Sigrid Riedel, Dieter Reinhold und Dr. Sonja Michaels über den in Frankfurt wirkenden Maler Max Heilmann (1869–1956). Der Leiter des Frankfurter Stadtarchivs, Dr. Denny Becker, beleuchtet in seinem Beitrag den Umzug des Stadtarchives vom vormaligen Standort in der Collegienstraße in das moderne und funktionale neue Stadtarchiv in der Rosa-Luxemburg-Straße. Zwei weitere Aufsätze von Stefan Lindemann und Dr. Sonja Michaels widmen sich verschiedenen Aspekten der Sammlungen des Museums Viadrina. Der Beitrag „Die Oder als Teil der Frankfurter Kulturlandschaft“ von Dr. Sonja Michaels blickt auf die Symbiose zwischen der Stadt und ihrem namensgebenden Fluss. Mit dem Beitrag „Die Oder als Grenze“ von Dr. Karl-Konrad Tschäpe findet das Frankfurter Jahrbuch 2021 seinen inhaltlichen Abschluss.

Die offizielle Buchpräsentation wird begleitet von Grußworten durch Museumsleiter Dr. Tim S. Müller und Dr. Denny Becker. Überdies bietet Dr. Sonja Michaels Einblicke in das Werk.

Das Frankfurter Jahrbuch (ISBN: 978-3-9814739-7-1) kann im Museumsshop des Museums Viadrina sowie im lokalen Buchhandel erworben werden.

Für die Teilnahme an der Buchpräsentation wird um Anmeldungen gebeten (T: 0335 401560, E: anmeldung@museum-viadrina).

Bei einem Besuch im Museum Viadrina gelten die Regelungen der aktuellen COVID-19 Umgangsverordnung des Landes Brandenburg.

%d Bloggern gefällt das: