Werbeanzeigen

Frau beschimpft und Arm gebrochen

#Berlin – Durch die Veröffentlichung von Bildern eines bislang unbekannten Mannes, erhofft sich die Polizei Berlin Hinweise zur Aufklärung einer gefährlichen Körperverletzung in Weißensee zu bekommen.

Am Dienstag, den 3. September 2019 gegen 14 Uhr soll der Unbekannte an der Bushaltestelle Nüßlerstraße/ Feldtmannstraße eine damals 36-Jährige beschimpft und ihr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Die Frau hatte noch versucht die Situation zu filmen, wobei die Bilder des Tatverdächtigen entstanden sind. Dieser soll ihr daraufhin gegen den Unterarm getreten und sich losgerissen haben. Die 36-Jährige hatte hierbei einen Unterarmbruch erlitten und war im Anschluss in einem Krankenhaus behandelt worden. Alarmierte Polizeikräfte hatten noch die Umgebung nach dem Unbekannten abgesucht, ihn jedoch nicht mehr finden können.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

–       Ca. 28 – 33 Jahre alt

–       Ca. 178 cm groß und korpulent

–       dunkle Haare, leicht gelockt

–       zur Tatzeit mit einer blauen Nike-Trainingsjacke der Fußballmannschaft “Paris St. Germain“, einer blauen kurzen Hose und orangefarbenen Schuhen bekleidet.

Die Ermittler fragen:

–       Wer kennt den abgebildeten Tatverdächtigen und kann Hinweise zu seiner Identität und /oder seinem Aufenthaltsort geben?

–       Wer hat die Tat beobachtet und kann sonstige Hinweise zur Tat und Tatbegehung geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 1, Am Nordgraben 7 in 13437 Berlin-Wittenau unter der Rufnummer (030) 4664-173411 oder (030) 4664-173401 (innerhalb der Bürodienstzeit), oder per E-Mail unter dir1k34@polizei.berlin.de entgegen. Selbstverständlich können sich Zeugen auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: