Frau nach Widerstand in Gewahrsam genommen

#Potsdam, Bahnhof Potsdam Wissenschaftspark Golm – Montag, 02.12.2019, 15:49 Uhr – 

 

Durch eine Zeugin wurde der Polizei gestern Nachmittag mitgeteilt, dass eine Dame am Bahnhof Golm hilflos erscheint und angab Opfer einer Körperverletzung geworden zu sein. Beim Eintreffen der Polizisten konnte die Frau angetroffen werden. Ohne Anlass begann sie die Polizisten zu beschimpfen und aggressiv aufzutreten. Die Frau machte einen stark alkoholisierten Eindruck und ließ sich nicht helfen. Da sich die Frau nicht beruhigen ließ und weiterhin beleidigend auftrat, wurde sie zur Verhinderung weiterer Straftaten aber auch zum Schutz der eigenen Person in den Polizeigewahrsam gebracht. Die 40-Jährige trat in dem Funkstreifenwagen der Beamten um sich, wobei jedoch niemand verletzt worden ist. Diese Handlungen setzten sich in den Räumlichkeiten des Gewahrsams fort. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Beleidigung. Die 40-Jährige wurde im Anschluss dem Sozialpsychiatrischen Dienst vorgestellt. Die Tatverdächtige hatte einen Alkoholpegel von annähernd drei Promille. Ein Körperverletzungsdelikt zum Nachteil der Frau bestätigte sich nicht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: