Frau rassistisch beleidigt und mit Getränk übergossen

#Berlin – Wegen des Verdachts der rassistischen Beleidigung muss sich seit gestern Abend eine Tatverdächtige verantworten, die eine Frau in Mitte zunächst rassistisch beleidigt und anschließend mit einem Getränk übergossen haben soll.

Derzeitigen Ermittlungen zufolge soll die stark alkoholisierte 53-Jährige gegen 18.40 Uhr in der Alten Schönhauser Allee Ecke Münzstraße vor einer 40-Jährigen gelaufen sein, die der Pöblerin zunächst aus dem Weg gehen wollte. Als die 53-Jährige die Frau sah, schrie sie und beleidigte die 40-Jährige wegen deren Hautfarbe rassistisch. Anschließend schüttete sie ihr Getränk der Frau ins Gesicht und auf die Kleidung. Alarmierte Polizeidienstkräfte nahmen die 53-Jährige fest und ließen auf richterliche Anordnung hin eine Blutentnahme durchführen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung kam die Festgenommene wieder auf freien Fuß. Der Polizeiliche Staatschutz beim Landeskriminalamt führt die weiteren Ermittlungen.

%d Bloggern gefällt das: