Freiwillig abgegeben

BAB 24/Neuruppin – Ein 74-jähriger Berliner kam gestern gegen 13.00 Uhr mit einem Pkw Audi nahe der Anschlussstelle Neuruppin zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit der Seitenschutzplanke und fuhr dann auf einen vorrausfahrenden VW Multivan auf. Der VW, der von einem 33-Jährigen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald geführt wurde, drehte sich und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Der 74-Jährige und seine 73-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht und mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die vierköpfige Familie im VW wurde untersucht, Verletzungen wurden nicht festgestellt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, Schaden ca. 31.000 Euro. Der 74-Jährige gab Übermüdung als Unfallursache zu und seinen Führerschein ab. Für die Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Hamburg für etwa 40 Minuten gesperrt werden.

%d Bloggern gefällt das: