Werbeanzeigen

Fremdenfeindlich und homophob beleidigt

#Berlin – Zwei Männer stießen gestern Nachmittag eine fremdenfeindliche und eine homophobe Beleidigung in Neukölln aus. Gegen 14.30 Uhr liefen zwei Frauen, 37 und 41 Jahre alt, auf der Weichselstraße an einem An- und Verkaufsgeschäft vorbei. In diesem Moment verließen gerade zwei Männer das Geschäft. Einer der Männer stieß dabei, in den Laden gerichtet, eine fremdenfeindliche Beleidigung aus. Der andere sah die beiden Frauen an und beleidigte sie homophob. Anschließend stiegen beide Männer auf Fahrräder und entfernten sich unerkannt in Richtung Sonnenallee. Nach Angabe der beiden Frauen befand sich zum Zeitpunkt der Beleidigung nur der Verkäufer im Geschäft. Sie nahmen an, dass ihm die fremdenfeindliche Beleidung galt. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: