Für fast 200 Tage in die JVA – Bundespolizei verhaftet 34-Jährigen

#Dortmund (ots)

 

Heute Morgen (06. September) fiel Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof ein 34-Jähriger auf. Im Rahmen der Kontrolle stellten Sie einen Haftbefehlt des Amtsgericht München fest.

Gegen 9 Uhr bestreiften Einsatzkräfte der Bundespolizei den Hauptbahnhof Dortmund. Hier kontrollierten sie einen 34-jährigen Mann. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Festnahme ausgeschrieben worden ist.

Das Amtsgericht München hatte den Mann zu 199 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Beamten verhafteten den bulgarischen Staatsangehörigen und brachten ihn in eine Justitzvollzugsanstalt.

%d Bloggern gefällt das: