Werbeanzeigen

Fürstenwalde/Spree – Unterschiedliche Sachverhaltsdarstellungen

Am 29.04.2019 wurden gegen 21:35 Uhr eine männliche und eine weibliche Person, die beide Stühle trugen, in der Ernst-Thälmann-Straße von zwei 19-jährigen Mädchen angesprochen und aufgefordert die Stühle herauszugeben. Nachdem der 40-jährige Mann und die 30-jährige Frau, die beide unter Alkoholeinfluss standen, dies ablehnten, wurde der Mann ins Gesicht geschlagen.

Da Zeugen dem Geschädigten zur Hilfe eilten, flüchteten die 19-jährigen Mädchen zunächst, konnten aber durch Polizeibeamte kurz darauf angetroffen und zum Sachverhalt befragt werden. Die Mädchen gaben an, durch den Mann beleidigt und bedroht worden zu sein. Ob es möglicherweise berechtigte Ansprüche zur Herausgabe der Stühle gab und warum die Situation eskaliert ist, wird in den weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu klären sein. Vor Ort wurde eine Anzeige wegen versuchten Raubes und eine wegen Bedrohung und Beleidigung  aufgenommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: