Werbeanzeigen

Fürstenwalde/Spree: Volltrunkener Radfahrer(3,03 Promille) +++ Am Steuer zusammengebrochen

Am Steuer zusammengebrochen – 

Zeugen meldeten am Samstagmorgen gegen 07:30 Uhr einen PKW Mazda, der von der Wassergasse geradeaus über die Eisenbahnstraße und dann einen Abhang hinunterfuhr. Der 68-jährige Fahrer war zu diesem Zeitpunkt nicht
mehr ansprechbar. Nach schnellem Einsatz aller Rettungskräfte konnte der Mann trotz längerer Reanimations versuche und medizinischer Hilfe im Krankenhaus nicht wiederbelebt werden. Welche Umstände der Tod des Fahrers hatte, wird durch die Kriminalpolizei ermittelt. Eine medizinische Ursache wird jedoch nicht ausgeschlossen.

Volltrunkener Radfahrer(3,03 Promille) – 

Beamten kontrollierten in der Nacht zum Sonntag stichprobenartig Radfahrer im Stadtgebiet auf die Verkehrssicherheit der Fahrer und der Fahrräder. Bei einem Radfahrer in der Trebuser Str. wurde gegen 02:30 Uhr am Morgen jedoch starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab den sagenhaften Wert von 3,03 Promille, wobei der Fahrer nicht durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Zudem führte der Fahrer auch noch Betäubungsmittel bei sich. Nach Blutentnahme und Beschlagname der verbotenen Substanzen, konnte der 32-jähre Mann aus Fürstenwalde das Revier wieder verlassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: