Gärten und Parks in Potsdam, Berlin und Brandenburg bleiben geschlossen

Wegen der aktuellen Unwetterlage und um Gefahren für die Besucherinnen und Besucher abzuwenden, bleiben die Gärten und Parks der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) in Potsdam, Berlin und Brandenburg am 22. Oktober 2021 geschlossen und werden erst am 23. Oktober 2021 wieder regulär öffnen. Ausnahme ist der Schlossgarten Charlottenburg in Berlin, der bis einschließlich 25. Oktober 2021 für den Besuchsverkehr gesperrt bleiben muss. Die Schließung gilt am 22. Oktober 2021 auch für alle Schlösser. Bereits gebuchte Tickets werden erstattet. Geöffnet bleibt nur das Alte Schloss Charlottenburg (Zugang über den Ehrenhof) in Berlin. Der Neue Flügel des Schlosses Charlottenburg mit der Ausstellung „Antonie Watteau. Kunst – Markt – Gewerbe“ kann am 23. Oktober 2021 wieder besucht werden.

Die SPSG bittet um Verständnis, dass auch in den nächsten Tagen aufgrund möglicher Schäden und Aufräumarbeiten Einschränkungen oder Absperrungen für den Besuchsverkehr möglich sind.

Schadensbilanz (Stand 22.10.2021)
Potsdam
Park Sanssouci: Verlust von 9 Großbäumen
Neuer Garten: Verlust von 1 Großbaum
Park Babelsberg: 12 Kronenausbrüche

Berlin
Schlossgarten Charlottenburg: Verlust von 2 Großbäumen, 3 Kronenausbrüche
Pfaueninsel: Verlust von 1 Großbaum
Glienicke: Verlust von 2 Großbäumen
Schönhausen: 1 Kronenausbruch

Rheinsberg
Lustgarten: Verlust von 1 Großbaum

Hinzu kommt in allen Anlagen eine erhebliche Anzahl von Starkastabbrüchen.

%d Bloggern gefällt das: