Gamze Senol zurück in ihrer GZSZ-Rolle bei „Nihat – Alles auf Anfang“

„Die Zeit bei ‚Nihat‘ war wie eine Klassenfahrt – wie nach Hause kommen und trotzdem in ein fremdes Land reisen“, sagt Schauspielerin Gamze Senol über die Dreharbeiten zu ihrer neuesten Produktion – denn: der ehemalige GZSZ-Star feiert mit der 10-teiligen Serie bei RTL ihr großes Comeback im TV!

In „Nihat – Alles auf Anfang“ (am 22. und 23.9. bei RTL und bereits ab 15.9. auf TVNOW) spielt Gamze Senol als Shirin Akinci die gleiche Rolle, mit der sie schon bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ für sehr viel Aufregung sorgte.

Wir erinnern uns: Im Sommer 2020 hat Shirin den Kolle-Kiez in Berlin Hals über Kopf verlassen, weil sie sich die Schuld am Unfalltod von Alexander Cöster (Clemens Löhr) gab und ihr Leben verändern wollte. Jetzt ist sie zurück – Nihat (Timur Ülker) begegnet seiner Cousine, als er in Hamburg nach seiner Mutter und den Wurzeln seiner Familie sucht: Plötzlich steht er in einer Tuning-Werkstatt vor ihr.

Shirin hat sich nicht nur weiterentwickelt, sie hat sich auch optisch verändert: Statt Locken trägt die Schauspielerin für ihre Rolle nun glattes Haar. Und eine Premiere für Gamze Senol gab es auch bei den Dreharbeiten: „Ich habe meine erste Sex-Szene gedreht – eine Erfahrung, die komplett neu für mich war!“

Spannend wird das Wiedersehen mit dem ehemaligen GZSZ-Liebling jedoch nicht nur für die Daily-Fans, auch ohne GZSZ-Vorwissen können sich Zuschauerinnen und Zuschauer auf einen mitreißenden, starken und vor allem leidenschaftlichen Charakter freuen. Denn der Spin-off „Nihat – Alles auf Anfang“ ist eine in sich abgeschlossene Serie.

Was Shirin noch alles erlebt und ob sie ihrem Cousin Nihat auf der Suche nach seinen Wurzeln behilflich sein kann, sehen Sie im September bei RTL und auf TVNOW. „Nihat – Alles auf Anfang“ ist eine Produktion der UFA Serial Drama für RTL und TVNOW. Gedreht wurde die Serie im Mai und Juni 2021 in Berlin und Umgebung sowie in Hamburg. Dominique Moro ist die Produzentin, Producerin ist Christine Melzer. Regie führt Christian Singh. Executive Producer seitens RTL ist Christiane Ghosh, die Redaktion liegt bei Christina Pachutzki.

%d Bloggern gefällt das: