Gedrängelt und ausgebremst

#Wittenberge – Eine 34-jährige deutsche Pkw-VW-Fahrerin war gestern Mittag gegen 12.00 Uhr auf der Bundesstraße 189 zwischen Wittenberge und Weisen unterwegs. Hierbei hielt sie nach ihren Angaben die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h ein. Ab Wittenberge bemerkte sie hinter sich einen dunklen Pkw Opel, der sich sehr schnell näherte und dessen Fahrer dabei mehrfach die Lichthupe betätigte. Als sich der Wagen direkt hinter ihrem VW befand, fuhr der Unbekannte so dicht auf, dass sie nicht mehr das Kennzeichen und die Scheinwerfer des Fahrzeugs im Rückspiegel sehen konnte. Dann überholte der Opel und scherte direkt vor ihrem Fahrzeug ein, so dass sie eine Gefahrenbremsung von 100 km/h auf 30 km/h durchführen musste. Andernfalls wäre es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge gekommen. Der Fahrer des dunklen PKW Opel setzte seine Fahrt anschließend fort. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: