Gefährdung durch entlaufene Tiere

#Rohrbeck, B5 – 

Sonntag, 03.07.2022, 01:00 Uhr – 

 

Am frühen Sonntagmorgen gingen bei der Einsatz- und Leitzentrale der Polizei mehrere Meldungen über entlaufene Schafe ein, die den Verkehr auf der B5 gefährdeten. Die Herde von ungefähr 150 bis 200 Schafen und Ziegen waren aus einer nahgelegenen Weide ausgebrochen und in Richtung der B5 gezogen. Ein Teil der Tiere graste bereits auf dem begrünten Mittelstreifen der Bundesstraße. Den eingesetzten Beamten gelang es, die Herde auf das Gelände der Döberitzer Heide zurückzudrängen und eine Gefährdung für den fließenden Verkehr abzuwenden. Ein Fahrstreifen der B5 in Richtung Berlin musste zeitweise gesperrt werden. Der verantwortliche Tierhalter konnte ermittelt werden und sicherte die entlaufenen Tiere.  

%d Bloggern gefällt das: