Gefährliche Körperverletzung an U-Bahnhof

#Berlin – Mit diversen schweren Verletzungen wurde gestern Nachmittag eine 39-Jährige in ein Spandauer Krankenhaus eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich die Frau gegen 15.15 Uhr mit ihrem Fahrrad im U-Bahnhof Haselhorst im gleichnamigen Ortsteil, welchen sie über den Aufzug zur Daumstraße verlassen wollte. Ein bislang unbekannter Mann, ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs, versuchte, sich noch zu ihr in den Lift zu begeben. Dabei stieß er sein Rad mehrfach gegen das Bein der Frau, die ihn daraufhin vergeblich bat, zu warten. Auf Straßenebene angekommen, griff der Tatverdächtige die 39-Jährige plötzlich an. Er schlug sie mehrfach gegen den Kopf und ihren Oberkörper, riss ihr das Kopftuch hinunter und beleidigte sie zudem fremdenfeindlich. Als die Frau versuchte, der Situation zu entkommen, schmiss ihr der Unbekannte sein Fahrrad in den Rücken, woraufhin sie zu Boden ging. Bei weiteren Schlägen wurde das Mobiltelefon der Frau beschädigt. Dann flüchtete der Angreifer. Alarmierte Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus, in dem sie wegen diverser Prellungen stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen zum genauen Tatgeschehen hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.

%d Bloggern gefällt das: