BlaulichtBundespolizei

Gefährliche Körperverletzung im Bahnhof Gesundbrunnen

#Berlin – Mitte (ots)

 

Am Montagabend brach ein Mann nach einer Stichverletzung im Bahnhof Gesundbrunnen zusammen. Die Bundespolizei ermittelt.

Gegen 17:20 Uhr sollen zwei Männer am Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen zunächst in eine verbale Auseinandersetzung geraten sein. Im weiteren Verlauf soll ein bislang unbekannter Mann dem 31-jährigen kenianischen Staatsangehörigen mit einem spitzen Gegenstand in den Bauch gestochen haben. Der Verletzte entfernte sich daraufhin in Richtung Bahnsteig und brach dort zusammen. Umstehende Reisende leisteten Erste Hilfe und wählten den Notruf. Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Polizei Berlin betreuten den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und leiteten eine Suche nach dem mutmaßlichen Täter ein, welche erfolglos verlief.

Die Rettungskräfte brachten den 31-Jährigen zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen Unbekannt ein.

Kommentar verfassen