Gefährliche Körperverletzung mit Eisenstange

#Berlin – Im Ortsteil Wilhelmstadt ereignete sich gestern Mittag aus bislang ungeklärten Gründen eine gefährliche Körperverletzung. Nach derzeitigen Erkenntnissen sollen sich der später verletzte 34-Jährige und ein ihm flüchtig Bekannter gegen 13.30 Uhr zunächst am Metzer Platz getroffen und später in Streit geraten sein. Nachdem sie sich trennten, trafen die beiden Männer kurze Zeit später an der Krowelstraße Ecke Spandauer Burgwall erneut aufeinander. Diesmal eskalierte der Streit, sodass der flüchtige Bekannte dem 34-Jährigen mit einer mitgeführten Eisenstange gegen dessen Bein, den Körper und auf den Kopf schlug. Ein Anwohner beobachtete, wie der unbekannt gebliebene Tatverdächtige anschließend über die Straßburger Straße in Richtung Altstadt Spandau davonlief, alarmierte neben der Feuerwehr auch die Polizei und kümmerte sich um den Verletzten. Eingetroffene Rettungskräfte brachten den Geschlagenen in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die Ermittlungen zum genauen Tatgeschehen, insbesondere zur Tatmotivation, übernahm die Kriminalpolizei der Direktion 2 (West).

%d Bloggern gefällt das: