Gefälschter Überweisungsträger

#Neuruppin – Einem Mitarbeiter einer Bankfiliale fiel am 10.02. gegen 08.00 Uhr ein offenbar gefälschter Überweisungsträger auf, welcher eine Transaktion in Höhe von über 6.000 Euro anweisen sollte. Die Anweisende Firma wurde daraufhin benachrichtigt. Eine Überprüfung ergab, dass die Überweisung nicht durch die Firma in Auftrag gegeben worden ist. Anzeigen wegen Urkundenfälschung und versuchten Betruges wurden aufgenommen. Als Beweismittel stellten Polizeibeamte den Überweisungsträger sicher.

%d Bloggern gefällt das: