Gegen Ampelmast gefahren

#Potsdam, Waldstadt, Am Moosfenn, Heinrich-Heine-Allee – 

Montag, 20.07.2020, 22.08 Uhr – 

Ein 30-Jähriger war gestern Abend gegen 22.08 Uhr mit einem Volkswagen auf der Heinrich-Mann-Allee aus Richtung Zum Jagenstein kommend in Richtung Arthur-Scheunert-Allee unterwegs. An der Kreuzung Heinrich-Mann-Allee/Am Moosfenn wollte der Mann nach rechts in die Straße Am Moosfenn abbiegen. Aufgrund einer Unaufmerksamkeit lenkte der Fahrer augenscheinlich spät ein und bremste abrupt. In weiterer Folge kam der Volkswagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Ampelanlage für den Straßenbahn- und Fußgängerverkehr. Der Mann wurde verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Es wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Ampelanlage ist derzeit außer Betrieb.

%d Bloggern gefällt das: