Gegen Baum und Steinmauer gefahren

#Berlin – Bei einem Verkehrsunfall in Mariendorf wurde ein 64-jähriger Mann gestern Nachmittag gegen 14.15 Uhr schwer verletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge verließ der Fahrer eines Citroen an der Ausfahrt Gradestraße die Stadtautobahn A 100, als er offenbar ungebremst mit einem Verkehrszeichen, einem Baum und einer Steinmauer vor einer Kleingartenanlage kollidierte. Mehreren Zeugenaussagen zufolge soll der Mann mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Durch den Aufprall stellte sich das Fahrzeug senkrecht auf, drehte sich und landete mit dem Heck auf der umzäunten Hecke der Kleingartenanlage. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte vor Ort wurde der Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden starke Hirnblutungen und ein Schlaganfall diagnostiziert. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat ein Fachkommissariat der Direktion 4 (Süd) übernommen.

%d Bloggern gefällt das: