Gekniet

#Neuruppin –                

Weil ein junger Mann sich am Montag gegen 00.50 Uhr in der Junckerstraße auf den Gehweg kniete, wurde er von Polizeibeamten kontrolliert. Sie hatten zunächst den Eindruck, dass er etwas aufschreiben würde. Der Mann – ein 29-jähriger Berliner – roch dabei verdächtig nach Cannabis. Die Beamten durchsuchten ihn und seine Sachen und stellten dabei einen angefangenen Joint und verschiedene Tütchen sicher. Ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: