Geldautomatensprengung an der Hauptstraße

#Mettmann (ots)

Am nächtlichen Mittwochmorgen des 18.12.2019, um 02.54 Uhr, kam es zur Sprengung eines Geldautomaten in einer Bankfiliale, an der Hauptstraße 57, in der historischen Altstadt des Velberter Ortsteils Langenberg.

POL-ME: Erstmeldung: Geldautomatensprengung an der Hauptstraße - Velbert - 1912100
Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann

Nahezu zeitgleich gingen Meldungen vom Sicherheitsdienst der Bank, wie auch mehrere Meldungen über Notruf von Anwohnern und Zeugen ein. Letztere waren vom lauten Geräusch einer Explosion aus dem Schlaf gerissen worden. Obwohl erste polizeiliche Einsatzkräfte nach ihrer Alarmierung sehr schnell am Tatort eintrafen, konnten die Täter in zunächst unbekannte Richtung entkommen.

POL-ME: Erstmeldung: Geldautomatensprengung an der Hauptstraße - Velbert - 1912100
Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann

Auch die örtliche Feuerwehr erschien sehr schnell am Einsatzort und führte Gasmessungen in dem stark beschädigten Geschäftslokal der Bank durch. Ein kleinerer Brand im Bereich eines Kontoauszugdruckers wurde sehr schnell gelöscht. Rund 30 Anwohner wurden vorsorglich evakuiert, konnten aber nach Freigabe durch die Feuerwehr kurze Zeit später wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen wurde die Tat wahrscheinlich von zwei bislang noch unbekannten, vollkommen schwarz gekleideten und vollmaskierten Personen durchgeführt, welche ein Gasgemisch in einen Geldausgabeautomaten der Bank einleiteten und zur Explosion brachten. Aus dem dadurch zerstörten Geldautomaten wurde Bargeld in noch nicht genau bekannter Höhe entwendet. Anschließend flüchteten die zwei Straftäter mit einem noch nicht genau identifizierten Geländemotorrad. Tatwerkzeuge und weitere Tatmittel blieben dabei am Tatort zurück, wurden von der Polizei sichergestellt.

Maßnahmen zur Spurensicherung und intensive Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern, an denen neben starken Einsatzkräften auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, dauern aktuell noch weiterhin an.

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Täter vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

%d Bloggern gefällt das: