Geldbörse aus Umhängetasche entwendet

#Neuruppin –

Ein 78-jähriger Deutscher wollte am 04.02.2020 gegen 09:40 Uhr an seiner Wohnanschrift in der Artur-Becker-Straße Papiermüll wegbringen und begab sich zu den Mülltonnen unweit des Hauseinganges des Mehrfamilienhauses. Da er zur Müllentsorgung beide Hände benötigte, hängte er seine Umhängetasche, in der sich seine Geldbörse befand, in eine angrenzende Hecke. Dann fuhr er mit dem Auto weg und vergaß die Tasche offenbar. Als er etwa drei Stunden später das Fehlen der Tasche feststellte fuhr er sofort wieder zu den Mülltonnen zurück, fand dort jedoch nur noch die leere Tasche vor. In der durch unbekannte Täter entwendeten Geldbörse befanden sich unter anderem persönliche Dokumente, Geldkarten und Bargeld. Die Geldkarten hat der Senior zeitnah sperren lassen. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 350 Euro.

%d Bloggern gefällt das: